DIE MOSEL

Der Reise- und Touristik-
führer für die Mosel und
die untere Saar!

Moselreise Button werbung



 Link-rheinreise
 Link-eifelreise
 Link-hunsrueckreise

Ausflüge zu den Moselburgen

 

    

Burg1

 

 

 

Begünstigt durch die Steilhänge ist das Moselland einer der burgen- und burgruinenreichsten Regionen Europas. Der Burgbesuch lässt sich meist mit einer Wanderung durch romantische Wälder oder Weinberge verbinden. Viele Burgen haben ein angeschlossenes Restaurant oder Café, in dem sich die müden Wanderer ausruhen können. Stilvoll übernachten können Sie im einzigen Burghotel der Mosel in der Burg Arras

Eine besondere Attraktion ist ein 10-Burgen-Flug, den die Rhein-Mosel-Flug GmbH ab Flugplatz Winningen anbietet (Info-Tel: 02606/866, Fax: 02606/852). Ein tolles Erlebnis sind auch die von verschiedenen Burgen angebotenen zünftigen Rittergelage mit deftigen Speisen und Gaukelei im historischen Ambiente. (z.B. Reichsburg Cochem, Burg Arras, Alte Burg Longuich (Tel. 06502/5587)
 
 
 
 
Burg2
Highlight jeder Burgentour ist die Burg Eltz in der Nähe von Moselkern (Nähe Koblenz). Durch ihre versteckte Lage im nur schwer zugänglichen Elztal ist sie vor kriegerischer Zerstörung verschont geblieben. Die hervorragend erhaltene Burg bietet im Innern viele Sehenswürdigkeiten. Der Untersaal des Rübenacher Hauses enthält kostbare Tafelbilder, u.a. eine Madonna von Cranach. In der Waffenkammer sind zahlreiche Waffen und Rüstungen zu sehen. Besonders interessant ist das Rodendorfer Haupthaus, dessen Fahnensaal durch ein Sterngewölbe architektonisch bemerkenswert ist. Öffnungszeiten: 1. April bis 1. Nov. täglich von 9.30 bis 17.30 Uhr.
 
 
 
 
 
Burg3
In der Nähe befindet sich die Burg Pyrmont in Roes in der Eifel. Die trutzige, riesige Ritterburg ist ebenfalls gut erhalten und bietet im Innern interessante Einblicke in das frühere Burgleben. (Öffnungszeiten: 1. April bis 31. Oktober mittwochs bis sonntags (und feiertags) 10 bis 18 Uhr).
Das älteste Bauwerk zwischen Koblenz und Trier ist der 1000-jährige Burgturm der Burg Arras bei Alf. In der Burg gibt es außerdem ein Museum mit einer kulturhistorischen Sammlung des Mosellandes sowie eine Gedenkstätte für den ehemaligen Bundespräsidenten Heinrich Lübke.
Zu Burg-Festspielen mit Musik und Gaukelei und historischem Handwerk lädt die Ehrenburg bei Brodenbach an Sonntagen im Juli und August ein (11 - 18 Uhr). Auch an den anderen Sonntagen von Ostern bis Ende Oktober erwacht die Burg zu vergnüglichem Burgtreiben. 


 
Ein Höhepunkt einer Moseltour für Burgenfans könnte ein zünftiges Rittermahl in der Reichsburg in Cochem sein. (für Reisegruppen nach Voranmeldung, Info-Tel. 026 71/255). Die Burg ist für die Besichtigung vom 15. März bis zum 1. November täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Sehenswert ist auch die Burg Thurant in Alken (Offen: im Sommer täglich von 9 bis 18 Uhr).
Viele weitere Burgen sind heute nur noch Ruinen wie die Grevenburg über Traben-Trarbach (frei zugänglich), die Burgruine Landshut über Bernkastel-Kues (frei zugänglich), die Burgruine Metternich in Beilstein (offen: April bis November 9 - 17 Uhr). Andere sind renoviert und werden heute für andere Zwecke genutzt wie die Marienburg über Zell, die heute ein Tagunszentrum ist.

Weitere Informationsquellen im Internet:
Burgen und Schlösser - Infos über Burgen in ganz Rheinland-Pfalz, von der Mosel nur Cochemer Burg, Burg Eltz und Erzbischöfliche Burg in Trier-Pfalzel.

Übersicht: Die schönsten Burgen und Schlösser im Moseltal