Der Reise- und Touristik-
führer für die Mosel und
die untere Saar.

Moselrbuchn button



 Link-rheinreise
 Link-eifelreise
 Link-hunsrueckreise

Moselsteig Etappe 05

 

Trier – Schweich

 

Vom Bahnhof Trier zum Stefan-Andres-Brunnen in Schweich

 

Länge: 19,5 km
Höhenmeter: 935 m
Dauer: ca. 5 Stunden
Schwierigkeit: mittel
Beste Wanderzeit von März bis Dezember

 

Weitere Wanderwege

Stefan-Andres-Weg, 22 km
 
DSC 3268 schweich
Stefan-Andres-Brunnen in Schweich
 
Vom Hauptbahnhof in Trier geht es an der Porta Nigra vorbei, über die Kaiser Wilhelm-Brücke in Richtung Weisshauswald. Hier beginnt der Hauptweg, der von hier an parallel zum Eifelsteig verläuft. Ein Felsenpfad führt an der Hangkante über steilen Buntsandsteinfelsen. Von hier hat man einen tollen Blick auf das Moseltal. Nun geht es erstmal steil berauf. Oben angekommen, über dem Stadtteil »Auf der Bausch« kann man unter den ausladenden Ästen einer alten Eiche eine Pause einlegen. Ab hier trennen sich Eifelsteig und Moselsteig wieder. Der Moselsteig verläuft jetzt wieder leicht bergab. An der Ehranger Kanzel bietet sich wieder die Möglichkeit zur Rast in einer Schutzhütte und ein fantastischer Ausblick ins Tal. Ein steiler Pfad durch die Sandsteinfelsen führt hinab ins Tal. Im Ortsteil »Ehrang« überquert der Moselsteig die Kyll und führt hinauf auf den »Heidenstuben«, ein Buntsandsteinfelsen mit weithin sichtbarem Kreuz. Der Blick von hier geht über das breite Moseltal, ins Ruwertal und in den Hunsrück hinein.
Der Moselsteig führt weiter an »Quint« vorbei. Ein Zuweg führt zu einem Forsthaus mit Waldlehrpfad. Durch Wald und über Felder und Wiesen geht es weiter nach Schweich, wo die Etappe in der Stadtmitte am Stefan Andres-Brunnen endet.