Der Reise- und Touristik-
führer für die Mosel und
die untere Saar.

Moselrbuchn button



 Link-rheinreise
 Link-eifelreise
 Link-hunsrueckreise

Radfahren/Mountainbiken

 

 

Radfahren

 
 
Rhein-Mosel-Eifel-Radtouren

Ruwer-Hochwald-Radweg




Zum Radfahren ist die Mosel ein ideales Terrain.
An der Moseluferstraße geht es fast ohne Steigungen immer am Fluss entlang. Mit der Mosel auf der einen Seite und den Weinbergen auf der andern macht Fitness noch richtig Spaß. In vielen Orten kann man Drahtesel auch ausleihen. Um einen Teil der Strecke muskelkaterschonend zurückzulegen eignen sich der Radel-Bus (Fahrplan bei Moselbahn-Gesellschaft, Tel. 0651/21 0 75) oder die Moselweinbahn von
Traben-Trarbach nach Bullay. (Tipp: In Rheinland-Pfalz und im Saarland ist seit 1. Juli 1998 in allen Nahverkehrszügen der Fahrradtransport kostenlos!)
 
 

Sportliche Trekking- und Mountain-Biker können in den steilen Weinbergswegen und durch Abstecher in die Seitentäler von Eifel und Hunsrück einen idealen Trainingsparcours zusammenstellen.

Detaillierte Radwander-Tourvorschläge finden Sie in den beiden Moselradwanderführern:
John, Nora; Sünnen, Sonja: Radtouren durch das Moselland. DNA Taschenführer. 1996.
Moselland-Radwanderführer: Maßst. 1 : 50.000. 5. Aufl., Stand 2005, Mosellandtouristik.

Vorschläge für Radtouren im Zeller-Land hält die Tourist-Information Zeller-Land (Tel. 06542/9622-0 und /19433) bereit.


Adressen für Leihfahrräder

Ernst
Fahrradverleih "Bioladen Wilder Wein", Moselstr. 45, Tel. 02671/5551

Alf:
Firma Nicolay, Kirchstr. 69, Tel. 06542/29 50.

Bullay:
Bahnhof Bullay, Tel.06542/ 20 74.

Zell:
• 2-Rad Center Klaus, Notenau 11, 56856 Zell, Tel. 06542/960066 - auch Reparatur
• Fahrrad Klaus, Hauptstr. 5, Zell-Merl, Tel. 06542/25 89.
Fahrradverleih Mesenich, Familie Mesenich, Corray 33, 56856 Zell (Mosel) Tel. 06542/5769
• Wanderland, Birgit Müllers, Balduinstr. 95, 56856 Zell-Mosel, Tel.: 06542/406761

Briedel:
• Joachim Hennen, Himmeroderstr.11, 56867 Briedel, Tel.: 06542/41504

Pünderich:
• Zur alten Brennerei, Telefon: 0172-4288111


Reil:
Tankstelle Thomas, Bergstraße, Tel. 06542/21 82 1.

Kröv:
über Verkehrsbüro, Robert-Schumann-Str. 63, Tel. 06541/9486

Traben-Trarbach:
Zweirad Wagner (auch Reparatur), Brückenstr. 42, Tel. 06541/1649
Offen: Mo.-Fr. 8-12.30 Uhr und 13.45 bis 18 Uhr, Sa. 8-12.30 Uhr

Hotel Bellevue, An der Mosel, Tel. 06541/7030
Offen: Mo.-So. 8-18 Uhr

Camphausen, Kogelherrenstr. 7, Ortsteil Wolf, Tel. 06541/3276
Offen: Mo.-So. 13-19 Uhr

Bernkastel-Kues:
Fun Bike Team, Schanzstraße 22, Tel. 06531/94024
Offen: wochentags: 9-18.30 Uhr, Do.: 13-19 Uhr, Sa.: 9-14 Uhr

Lieser:
Rita Kuntz, Schloßbergstr. 21, Tel. 06531/3875
Offen: werktags 7.30 - 10 Uhr u. 18-20 Uhr, So 8-10 und 19-20 Uhr

Klüsserath:
• Bernhard Lex, Mittelstr. 101, Tel. 06507/44 37 und Nikolaus Lentes, Mittelstr. 99, Tel. 06507/44 43.

Leiwen:
Römisches Weindorf, Römerstr. 3, Tel. 06507/31 33
Offen: täglich 9-19 Uhr
auch Kinderfahrräder und Babyaufsätze, Ermäßigungen bei Mehrtagesbuchungen

Mehring:
U. Hoffmann, Wisenflurweg 18, Tel. 06502/20123
Offen: Mo-Fr. 17-20 Uhr, Samstag 10-13 Uhr

Schweich:
• FAMO-Fahrzeug GmbH, Brückenstr. 16, Tel. 06502/23 00

Trier:
• am Hauptbahnhof, Tel. 0651/ 14 88 56.


Radler2

 



 

 

Leser-Tipps

Mein Moseltipp (von Hilmar Wilhelm, hilmaster@master-crm.de):    

Mit dem Fahrrad durch Rheinland-Pfalz und das Saarland
In 5 Tagen entlang von Rhein, Nahe, Saar, Mosel, Kyll und Lieser

 

Mein Moseltipp (von Rauscher, Marion und Wolfgang, indserv@t-online.de):    
"Happy Mosel", Radfahrertag, Autofreier Sonntag von Schweich bis Cochem. Mittendrin liegt der kleine Weinort Burg/Mosel. Hier gibt es an diesem Tag am Weingut Burggarten frisch gebratene Forellen auf die ich mich das ganze Jahr freue. Dazu ein trockener Riesling! Empfehlenswert !
Routenplanung: Start in Traben-Trarbach moselabwärts durch Enkirch nach Burg. Weiterfahrt von dort vorbei an Reil, Pünderich und Briedel, durch Zell bis nach Bullay. Von dort wieder zurück nach Traben-Trarbach.
Länge der Strecke hin und zurück 62 km. Wem der Rückweg nach Traben-Trarbach zu anstrengend ist, fährt kostenlos mit der Bahn zurück. Herrliche Bahnfahrt über die historische Eisenbahn-Straßenbrücke bei Bullay, durch den Prinzenkopftunnel, über das Pündericher Viadukt, auf der anderen Moselseite, unter dem hohen Fels vorbei an Burg nach Traben-Trarbach. Fahrzeit der Bahn ca. 15 Minuten. Autofrei von 9.00 bis 18.00 Uhr

 

Mein Moseltipp (von Hermann Thur, HThur@t-online.de):    
Mit dem Rad "rund um Briedel" durch die Weinberge, durch Feld und Wald. Schöne und flache Radwege am Moselufer, aber auch durch die Weinberge für sportliche Mountainbiker gibts auch knackige Trails durch die Wälder an den Hängen. Leihräder und einen Radwanderführer gibts bei der Tourist-Information. Und danach am 1.Wochenende im August aufs große Weinfest oder, noch uriger, am 2. Wochenende aufs Weinstraßenfest.

 

Mein Moseltipp (von Rainer Wellenkötter, Rainer.Wellenkoetter@t-online.de):    
Wenn man eine Fahrradtour plant, sollte man in Traben-Trabach mal bei "Zweirad Wagner" vorbeischauen. Dort gibt es Fahrräder in allen Größen ( auch  für Kinder) für nur 10,00 DM am Tag. Wir haben dort sehr gute Erfahrungen gemacht.

 

Mein Moseltipp (von Oliver Ramstedt, ORamstedt@t-online.de):
Da ich jetzt schon 6 oder 7 mal von Trier nach Koblenz mit dem Rad gefahren bin, kann ich einen guten Tip geben, der die Tour nach meiner Sicht etwas schöner bzw. leiser und streßfreier macht. Man sollte da, wo es möglich ist, immer auf der Moselseite fahren wo keine Bundesstraße ist. Das Fahren auf dem Mehrzweckstreifen der Bundesstraße ist nach meiner Meinung anstrengend und nervend, dagegen ist das fahren auf der Landstraße ruhiger. 

 

Mein Moseltipp (von Mario Paul, @MPaul17720)
Mit dem Fahrrad von Koblenz über den Moselradweg nach Trier. Damit es nicht zu anstrengend wird, sollte man in Zell einen gemütlichen Weinkeller besuchen und dort übernachten.

 

Mein Moseltipp (von Otto Dorscheid, O.Dorscheid@T-Online.de):
Mit dem Fahrrad: Ausgangspunkt ist Reil. Dort kann man das Auto abstellen. Man fährt über die Brücke, setzt zur Straße über und fährt durch Weinfelder nach Zell, Bullay, Neef. Hier fährt man nicht den offiziellen Fahrradweg, sondern bleibt rechts der Mosel. Vor der Brücke geht es zu den Sportanlagen, vorbei an der Ruine Kloster-Stuben bis nach Senheim. In Senheim erwartet Sie der berühmte Schinkenkeller, dort machen Sie eine wohlverdiente Rast. Damit es so schön war, die selbe Strecke zurück oder mit dem Schiff nach Reil. Es wird eine für Sie unvergessliche Radtour, ich wünsche allen viel Vergnügen und Erholung bei diesem Ausflug.
Mit freundlichen Grüßen
Otto Dorscheid

Weitere Moseltipps finden Sie in der Rubrik Mein Moseltipp.
Dort können Sie auch selbst einen Moseltipp geben.


Zurück zu aktive Freizeitgestaltung

zurück zur Startseite