DIE MOSEL

Der Reise- und Touristik-
führer für die Mosel und
die untere Saar!

Moselreise Button werbung



 Link-rheinreise
 Link-eifelreise
 Link-hunsrueckreise

Lehmen

 

Verbandsgemeinde Rhein-Mosel, Kreis Mayen-Koblenz
1379 Einwohner, 1026 ha, davon 31 ha Weinbau u. 99 ha Wald
 

 

 

lehmen

 

 

Vom keltischen Lomena stammt der Name des alten Weinortes, dessen Lagen sich weit an der Mosel entlangziehen.

Das architektonische Wahrzeichen des Ortes ist der freistehende romanische Glockenturm aus dem 11. Jahrhundert, der weithin sichtbar ist. Das andere Wahrzeichen des Ortes ist der »Lehmener Razejung« mit seiner korbgeflochtenen Kippe auf dem Rücken. Ihm widmen die Lehmener jedes Jahr ein eigenes Fest.

 

Etwas moselaufwärts liegt das Naturschutzgebiet Ausoniusstein, bekannt als einer der seltenen Fundorte des Apollo-Falters, im Fluss die »Reiherschussinsel«, ebenfalls Naturschutzgebiet.


Lehmen um 1830

 

 


 

 

Jährliche Feste:
Razejungenfest: letztes Wochenende im Juni

Weinlagen:
Klosterberg, Würzlay, Ausoniusstein

Informationen:
Heimat- und Verkehrsverein
56332 Lehmen
Tel. 02607/505  


Lehmen bei google maps
 
 

Untermosel

 

 


moselaufwärts - moselabwärts