DIE MOSEL

Der Reise- und Touristik-
führer für die Mosel und
die untere Saar!

Moselreise Button werbung



 Link-rheinreise
 Link-eifelreise
 Link-hunsrueckreise

Gondorf

 

Ortsteil von Kobern-Gondorf, Verbandsgemeinde Rhein-Mosel, Kreis Mayen-Koblenz
Gesamtgemeinde: 2979 Einwohner, 2836 ha, davon 43 ha Weinbau u. 710 ha Wald 
 

 

 

gondorf

 

 

Geschichtsträchtig sind beide Teile des Doppelortes Kobern-Gondorf, aber Contrua (Gondorf) wird 562 von Venantius Fortunatus als einziger Ort in seinem Moselgedicht erwähnt.

Das eindrucksvolle Wasserschlösschen von der Leyen hat durch die Verkehrsentwicklung arg gelitten. Schon beim Eisenbahnbau im vorigen Jahrhundert wurden Teile des Baukomplexes zerstört, die neue Schnellstraße macht die Burg zum Doppeltor, durch das der Verkehr rauscht.

 

Nicht weit davon steht die 1859-61 erbaute, in neoromanischen Stil nachempfundene Burg des Baron von Liebig mit Park und Nebengebäuden. Hier wurden 1878-90 eintausendvierhundert römische und fränkische Gräber mit unzähligen kostbaren Beigaben freigelegt.

Im Ortskern von Gondorf liegen reizvolle alte Fachwerkbauten und eine sehenswerte romanische Kirche.
 

Niederburg – Schloss Liebig

Gondorf um 1830

 

 


 

 

Informationen:
Touristik und Kultur
Lennigstr. 12-14
56330 Kobern-Gondorf
Tel. 02607/19433
Fax 02607/4045
 
 
 

 

Untermosel-Logo

 

 


 

moselaufwärts - moselabwärts