DIE MOSEL

Der Reise- und Touristik-
führer für die Mosel und
die untere Saar!

Moselreise Button werbung



 Link-rheinreise
 Link-eifelreise
 Link-hunsrueckreise

Grevenmacher

 

4.300 Einwohner, Luxemburg, Stadt, Gemeinde und Kanton Grevenmacher
 

 

 

grevenmacher

 

 

Die Stadt Grevenmacher ist die Metropole der luxemburger Mosel sowie ein wichtiges Weinbau-, Geschäfts- und Verwaltungszentrum.
Die Stadt, welche in einer schönen und sonnigen Tallage liegt, ist durch eine Brücke mit dem deutschen Moselufer verbunden.
Sehenswert ist die Altstadt mit ihren engen Gassen sowie die Überreste der mittelalterlichen Befestigung. Die Fußgängerzone der Altstadt lädt zum Shoppen sowie zum Verweilen ein. Ebenfalls schön zu besichtigen ist ein historischer Wachturm aus dem 13. Jahrhundert.
Ein vielfältiges Programm bietet der Kulturhuef, der ehemalige Schlachthof Grevenmachers, welcher komplett renoviert wurde und seit der Neueröffnung im Jahr 2000 das Druckmuseum, das Spielkartenmuseum Jean Dieudonné, eine Galerie, einen Workshop, ein Kino und das Kulturcafé beherbergt. Das Haus ist ganzjährig geöffnet, nur von Weihnachten bis einschließlich der ersten Januarwoche geschlossen.

Das Druckmuseum, das Spielkartenmuseum und die Galerie sind täglich von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, montags geschlossen.
Kulturhuef Grevenmacher www.kulturhuef.lu

Besonders lohnenswert mit Kindern ist eine Besichtigung der Schmetterlingsgärten von Grevenmacher.

Im 12. Jahrhundert wurde der Ort wegen Grenzstreitigkeiten von Luxemburger Grafen befestigt, aber die Truppen Ludwigs XIV. schleiften dennoch die Bastionen. Daher umfasst die klassizistische Kirche am Markt auch einen klobigen Wachturm.

 

Aufgrund von Kriegsereignissen führte es auch den österreichischen Kaiser Joseph II., Napoleon und Goethe zweimal nach Grevenmacher.

Seit dem Jahre 1252 besitzt Grevenmacher die Stadtrechte und seit dem Jahre 1839 ist es Kantonal- und Distrikthauptstadt. Heute lebt die Stadt vom Weinbau, Handel und Handwerk, von den Verwaltungsstellen und Banken, aber natürlich auch von dem Tourismus und von der Industrie. Was Grevenmacher ebenfalls interessant macht, ist die Tatsache, dass die Stadt das Einkaufszentrum für die benachbarten Gemeinden ist. In der Fußgängerzone ist eine Gedenktafel zu sehen, auf der zu lesen ist, dass Goethe auf seiner Campagne in Frankreich, im Jahre 1792 in Grevenmacher Halt machte.

Oberhalb der Stadt, auf dem Kreuzerberg (Kreizerbierg), inmitten von Weinbergen, steht die 1737 errichtete Heilig-Kreuz-Kapelle (Kreuzkapelle), zu der ein steiler Kreuzweg führt. Etwas gemächlicher ist die Promenade entlang der Mosel. Aber auch gekennzeichnete Rundwanderwege sind zu finden. Begeisterte Wassersportler haben die Möglichkeit zum Segeln, Windsurfen und Wasserski fahren, auch Angeln ist möglich.
Geheiztes Freiluftschwimmbad, Tennisplätze, Trimmstrecke, regionales Sportstadion.

 

 


 


Jährliche Feste:
- jeden Freitag nach Ostern findet ein Weinmarkt statt
- jedes zweite Wochenende im September findet ein Traubenfest + folkloristischer Umzug statt

Information:
Tourist-Information
10, route du Vin
L-6701 Grevenmacher
Tel.: +3 52/ 75 82 75
Fax: +3 52/ 75 86 66
Email: info@grevenmacher-tourist.lu

Öffnungszeiten
Montag - Freitag
08:00 - 12:00, 13:00 - 17:00 Uhr 16.05-29.08     
samstags 10:00 - 15.00 Uhr
 

 


moselaufwärts - moselabwärts - zum deutschen Moselufer