DIE MOSEL

Der Reise- und Touristik-
führer für die Mosel und
die untere Saar!

Moselreise Button werbung



 Link-rheinreise
 Link-eifelreise
 Link-hunsrueckreise

Kinheim

 

Verbandsgemeinde Traben-Trarbach, Kreis Bernkastel-Wittlich,
Gesamtgemeinde mit Kindel, 950 Einwohner, 910 ha, davon 150 ha Weinbau und 430 ha Wald

 

 

 

kinheim

 

 

Zwischen den Südwestlagen über dem Dorf und der relativ geradlinig fließenden Mosel zieht sich schmal der Weinort Kinheim hin. Mit dem Ortsteil Kindel auf der anderen Seite des Flusses verbindet ihn eine Brücke, die fast wie eine Kreuzung zwischen Fußgänger- und Straßenbrücke wirkt und nur von leichten Fahrzeugen benutzt werden darf.

Über 1000 Jahre, bis zum Ende des Feudalismus, gehörte Kinheim zum "Kröver Reich" und teilte dessen Geschichte. Zeitweise war es sogar dessen Hauptstadt, denn die Kinheimer Burg diente auch als Regierungssitz. Noch heute ziehen sich die Weinlagen von der Kinheimer Hubertuslay über den Rosenberg ohne Unterbrechung zum Kröver Paradies und zur Kirchlay. Die West-Ost Richtung der Mosel schafft hier große, sonnenbegünstigte Südlagen.

 

Von der einstigen Regierungsburg sind nur geringe Turmreste erhalten. Ansonsten aber erinnern die engen Gassen mit den schönen Weinhöfen durchaus an jene Zeiten, in denen Äbte und Grafen sich mit den Vögten um den "Zehnten" stritten, der in Fudern Wein abgerechnet wurde.

Heute rechnet der Besucher in Flaschen, die er - nach entsprechender Probe - direkt beim Winzer kaufen kann. Die können sich auf eine Traditon bis zum keltischen Weingott Sucellus berufen, dessen Statue in Kinheim gefunden wurde.

 

 


 

 

Jährliche Feste:
Frühlingsfest: Mitte Mai
Straßenweinfest: Ende August

Weinlagen:
Rosenberg, Hubertuslay, Römerhang
 
Informationen:
Tourist-Information
Harelbekeplatz 1
D-54538 Kinheim - Kindel
Tel. 06532/3444 Fax 1499 
E-Mail: info@kinnheim.de
www.kinheim.de
 
 
 
Kinheim-Logo-neu

 

 


 moselaufwärts - moselabwärts