Buchen Sie ausgewählte Unterkünfte direkt über den Mosel-Reiseführer

 

 

 Testen Sie unsere neue Bettenbörse

 

Finden Sie Ihre Übernachtungsmöglichkeit in der neuen Bettenbörse. 

Suchen Sie den direkten Kontakt zum Anbieter und sichern Sie sich einen günstigen Preis
mit fairen Konditionen.

Inserieren Sie als Gastgeber kostenlos* und provisionsfrei.

So funktioniert die Bettenbörse

* Anzeige bis zu 10 Tage kostenlos, keine Kündigung notwendig.
Anzeigenverlängerung ab 8,00 Euro (inkl. Mwst.), keine Vermittlungsgebühren

 

Welters Wandertipp 6

 

Eine Tour zur Genovevahöhle und zur Burg Ramstein

 

Route Trier - Trierer Stadtwald - Pfalzeler Wald - Kordel oder Ehrang
(oder umgekehrt; v.a. wegen besserer Parkmöglichkeiten am Ehranger Bahnhof für PWK-Fahrer interessant).
Länge ca. 18 km bzw. 21 km
Schwierigkeitsgrad gering, aber festes Schuhwerk anabdingbar
Wanderkarte nicht dringend erforderlich, aber ratsam und zweckmäßig (erhältlich z.B. in der Tourist-Info Trier an der Porta Nigra)
Markierung Trier/Aufstieg Wildgehege: M und schwarzer Keil 
Wildgehege Burg Ramstein Kordel: Josef-Schramm-Weg = Hauptwanderweg Nr. 4 des Eifelvereins (schwarzer Keil und T5)
alternativ: Burg Ramstein Trier-Ehrang: T5
Höhenangaben ü.d.M. (ungefähr) • Mosel: 140 m
• Schusterskreuz: 280 m
• Biewerbachtal: 150 m
• Genovevahöhle: 300 m
• Burg Ramstein: 180 m
• Kordel Bf 140 m
• Ehrang Bf 130 m
Besonderheiten/
Sehenswürdigkeiten
• Wildgehege im 'Weißhaus-Wald'
• tolle Buntsandsteinfelsen-Landschaften (Baumaterial u.a. für die Porta Nigra)
• Genovevahöhle: Behausung aus der Altsteinzeit
• Hochburg (Abstecher): Reste einer frühmittelalterlichen Anlage
• Klausenhöhle (Abstecher): ehem. Einsiedelei mit Fratzen an der Außenwand
• Spitzley und Geyersley: imposante Felsenformationen mit schöner Aussicht
Burg Ramstein: kurtrierische Landesburg-Ruine aus dem 14. Jahrhundert
• Kyll: 142 km langer Nebenfluss der Mosel; Quelle: Schneifel, Mündung bei Ehrang; malerisches Tal
Einkehrmöglichkeiten • diverse Gaststätten in Trier
• Hotel Weißhaus
• Restaurant Kockelsberg (2km Umweg)
• Altenhof im Biewerbachtal (2,5km Umweg)
• Hotel Burg Ramstein
• Waldhotel Weis, Burg Ramstein
• diverse Gaststätten in Kordel bzw. Biewer
• sowie mehrere nicht bewirtschaftete Schutzhütten

 
Ausgangspunkt: Trier Hauptbahnhof
• Hbf -> Theodor-Heuss-Allee Porta Nigra Nordallee Lindenstraße zur Mosel (1,5km)
• auf Kaiser-Wilhelm-Brücke linke Moselseite rechts die Bitburger Straße (Bürgersteig ca. 300m bis zu auffälligen Buntsandsteinfelsen hoch) rechts ab zu Fachhochschule/ Weißhaus (schöner Blick auf Trier) Wildgehege/ Waldlehrpfad -Zutritt kostenlos- (1,5km)
• weiter hinauf auf Josef-Schramm-Weg zum Schusterskreuz (1,5km)
• hinab ins Biewerbachtal (2km)
• bergauf an Eifelkreuz/ Dicke Buche vorbei Genovevahöhle (4,5km); unterwegs Abstecher zur Hochburg möglich
• weiter hinab ins Kylltall an der Spitzley vorbei Burg Ramstein Kylltalradweg oder Parkplatz Burg Ramstein (4km); unterwegs Abstecher zur Klausenhöhle oder/und Geyersley möglich

Jetzt Achtung !!! 2 Möglichkeiten; Beschilderung (grün) ist hier nicht optimal
• a) auf Kylltalradweg ("Ramsteiner Weg") flussaufwärts Kordel -Bahnhof- (3km) weiter mit der Deutschen Bundesbahn (DB) Richtung (ca. 15 min) oder Richtung Köln (weniger häufige Verbindungen)
• b) auf Kylltalradweg ("Ramsteiner Weg") flussabwärts Ehrang -Bahnhof- (6km) weiter mit DB Richtung Trier (häufigere Verbindungen) oder Bussen der Stadtwerke  (Linie 8) oder der RMV.