Kesten

 

Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues, Kreis Bernkastel-Wittlich
ca. 330 Einwohner, 380 ha, davon 148 ha Weinbau und 134 ha Wald

 

Am Prallhang der Mosel zwängt sich zwischen Fluss und den steilen Hängen des Paulinsberg und Herrenberg der Weinort Kesten. Hier zweigt die Straße ab, die vom Fluss zu den hochgelegenen Weinorten Monzel und Osann führt.

Wenn Kesten auch heute vom Wein lebt, seinen Namen hat es von der Kastanie. Castanidum (Kastanienhain) ist als Ortsname aus dem Mittelalter überliefert, möglicherweise schon aus der Römerzeit, denn im nahegelegenen Dreistal blieb die römische Fassung eines Mineralbrunnens erhalten.

Im Ort finden sich schöne, erkerverzierte Fachwerkhäuser sowie die alten Weinhöfe der Abteien und Stifte, die seinerzeit hier Grundbesitzer waren. Das Ortsbild bestimmt der schlanke, weiße Kirchturm mit seinem moseltypisch spitzen Schieferdach.

 

Aktivitäten in Kesten

Am Sauerbrunnen befindet sich ein Wassertretbecken und eine Grillhütte.

Wandern auf dem Moselsteig oder einem der örtlichen Wanderwege, z.B. der Klosterwanderweg oder der Weinlehrpfad.

 

moselaufwärts nach Minheim moselabwärts nach Osann-Monzel