Klausen

 

Verbandsgemeinde Wittlich-Land, Landkreis Bernk.-Wittlich
ca. 1410 Einwohner, 922 ha und 270 ha Wald

 

Obwohl nicht an der Mosel gelegen, ist der bekannte Wallfahrtsort Klausen doch für das ganze Moselland von Bedeutung. Etwa 6 km von Piesport entfernt liegt der kleine Ort mit seiner eindrucksvollen Kirche am Rande des Salmtals. Seine Entstehung verdankt er einem frommen Tagelöhner namens Eberhard Daub, der hier als Einsiedler eine Marienstatue verehrte. Sie galt bald als wundertätig und Gläubige begannen nach Eberhards-Klausen zu pilgern. 1445 wurde die erste Kapelle errichtet, bald darauf eine Kirche. Nach dem Tod des Klausners wurde ein Augustiner-Chorherren-Kloster gegründet.

Das Kloster wurde 1802 aufgehoben, aber noch heute pilgern jährlich bis zu 100.000 Gläubige aus über 100 Pfarreien nach Klausen, der populärsten Pilgerstätte im Moselraum. Besonders unverheirateten Frauen soll die Pilgerfahrt helfen, einen Ehemann zu finden.

Doch auch wer auf diesem Sektor keinen Bedarf hat, kann sich an Klausen erfreuen: Das Dorf wurde wegen seiner Schönheit mehrfach ausgezeichnet.

 

Aktivitäten in Klausen

Führungen auf dem Naturlehrpfad, in der spätgotischen Wallfahrtskirche und im barocken Abtsgarten organisiert der Verein Ökologo e.V.