• Alken Mosel
  • Burg Thurant Alken Mosel
  • Burg Liebieg Kobern-Gondorf Mosel

 

Moselsteig Etappe 22

Löf – Kobern-Gondorf

 

In Löf wechselt der Moselsteig die Moselseite. An Alken vorbei geht es hoch zur Burg Thurant, einer Burg aus den 12. Jahhundert. Über felsige Pfade geht es wieder bergab zur Kirche am Ortsrand von Alken und dann wieder steil bergauf auf den Bleidenberg. Dort steht eine Wallfahrtskirche aus dem 10. Jahrhundert. Auf dem Weg Richtung Oberfell passiert der Moselsteig den Lagerplatz des Homo erectus und den Waldelefanten. Diese Stahlskulpturen sollen an die ersten Menschen erinnern, die hier schon in der Steinzeit gesiedelt haben. Auf dem weiteren Weg bieten sich immer wieder tolle Aussichtspunkte mit Blick über das Moseltal oder bis weit in die Vulkaneifel hinein. Sogar die Hohe Acht, der höchste Berg der Eifel, ist von hier zu sehen. Durch die Niederfeller Schweiz erreicht der Weg die Mönch-Felix-Hütte mit einem kleinen Aussichtsturm. Durch Aspeler Bachtal geht es steil bergab. Vor Kobern-Gondorf wechstelt der Moselsteig wieder die Moselseite.

 

Weitere Wanderwege

Traumpfad Hatzenporter Laysteig, 12 km
Traumpfad Bergschluchtenpfad Ehrenburg, 19 km
Traumpfad Bleidenberger Ausblicke, 13 km
Traumpfad Schwalberstieg, 13 km
Traumpfad Koberner Burgpfad, 17 km

Etappe 21: Moselkern – Löf
Etappe 23: Kobern-Gondorf – Winningen

Informationen

Von der Kirche Löf zum Bahnhof Kobern-Gondorf

Länge: 14 km
Höhenmeter: 902 m
Dauer: ca. 4,5 Stunden
Schwierigkeit: mittel-schwer
Beste Wanderzeit von März bis Dezember

 

 

Gastgeber-Tipps Löf

 
 

Gastgeber-Tipps Kobern-Gondorf

 
 

Prospektanforderung Löf

 
 

Prospektanforderung Kobern-Gondorf

 
 

Prospektanforderung Sonnige Untermosel

 
 

Veranstaltungen

 
 

 

Tourenplaner

 

Ausstellung

2 Zyklen
Zeichnungen
von Heinz M. Müller

19. Mai bis 31. Juli 2024
ehemalige Synagoge Zell
Jakobsstraße 13
samstags 15 – 17 Uhr u.n.V.

mosel app button neu